Abena X-Plus jetzt mit Textiloberfläche

Für die ABDL-Szene war es ein großer Schock, auch viele Inkontinente mussten sich umstellen, als der schwedische Inkontinenzhersteller Abena Anfang diesen Jahres bei seinen Slip-Produkten von der Folie auf die Cotton-Feel-Oberfläche umstieg. Die textilähnliche Oberfläche hat natürlich entscheidende Vorteile, wie das die atmungsaktiv sind und kaum raschelt. So weit so gut.

Jedoch ist eine Windel dazu da, das Bett in der Nacht trocken zu halten. Was bei der Abri X-Plus Air (Air steht für Atmungsaktiv) nicht immer gewährleistet ist, obwohl Abena das Produkt 1:1 kopiert hat. Vorsicht auch die PZN-Nr. ist gleich. Der Konstruktionsfehler liegt eindeutig bei den Klebestreifen. Kleber auf Textil passt nicht wirklich zusammen. Die Folge die Klebestreifen lösen sich und die Windel rutscht nach unten, der Urin findet so seinen Weg nach draußen. Das Bett wird nass.  

Für Bettnässer könnte das bei Übernachtungen außerhalb eine echte peinliche Angelegenheit werden. Die Frage die man sich als Verbraucher stellen muss, wieso die Hersteller unbedingt Klebestreifen auf der Cotton-Feel-Oberfläche verwenden müssen? Sind richtige Klettverschlusstaps den wirklich so viel teurer? Den Babywindelhersteller Pampers jedenfalls nicht. Die haben sich über die Jahre bestens bewährt – halten eben Bombenfest.

Die Babywindelindustrie sind in den Textilzug als erstens eingestiegen, jedoch haben die meisten Inkontinenzhersteller diesen Zug verpasst. Kritiker würden jetzt sagen, bei der Bahn auch kein Wunder, kommen doch meistens zu spät. Eine positive Entwicklung ging jedoch Tena mit seiner Tena Slip Ultima. Diese Windel besteht auch weitgehend aus der Cotton-Feel-Oberfläche. Der entscheidende Unterschied ist jedoch im Gegensatz zu Abena, das Tena den Klebebereich mit einer Folie versah, sodass die Klebestreifen so einfach besser halten können. Jedenfalls in der Theorie. In der Praxis könnten die etwas stärker ausgeführt werden.  

Was Abena allerdings nicht berücksichtig hat, sind die Kunden. Denn diese laufen Abena jetzt davon und suchen sich ein anderes vergleichbares Produkt mit Folie. Ich mag persönlich die Folie lieber, weil ich mich damit sicherer fühle. Die Windel bleibt da, wo sie sein soll. Was Abena jedoch weiterhin freuen kann ist, dass es kaum ein vergleichbares Produkt gibt. Jedoch gibt es seit einiger Zeit eins mit Folie. Kolibri ruderte jetzt auch mit seinem neuen Produkt der Comslip Plus etwas zurück. In ihrem Sortiment bieten die schon länger Slips in Textil an, natürlich wie soll es auch anders sein mit Klebestreifen wie viel andere Hersteller auch. Welche Windel trägst du anstelle der Abri X-Plus?