Pampers spendet Windeln an Hochwasseropfer

Die Unwetter-Katastrophe stellt viele Menschen und Familien in weiten Teilen Deutschlands vor existenzielle Nöte. Durch das Hochwasser sind Menschen ums Leben gekommen, Wohnungen und Häuser wurden zerstört und berufliche Existenzen sind gefährdet. Zur Soforthilfe in der Notsituation spendet Pampers eine Million Windeln an betroffene Familien. Zudem stellt das deutsche Pampers Werk in Euskirchen Unterbringungen für Einsatzkräfte zur Verfügung. Eine weitere Spende von Pampers in Höhe von 100.000 Euro geht an die “Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.” zur Unterstützung des Wiederaufbaus von zerstörten Kinderbetreuungseinrichtungen.

Pampers Windeln für den deutschen Markt werden im Pampers Werk in Euskirchen in der Nähe von Köln hergestellt – die Region zählt zu den Gebieten in Deutschland, die am stärksten von der Starkregenkatastrophe betroffen sind. Gerade in der aktuellen Notlage möchte Pampers alle betroffenen Familien unterstützen. Damit die Hygiene im Alltag speziell für kleine Kinder gesichert ist, spendet Pampers eine Million Windeln und hat in kürzester Zeit im Pampers Werk in Euskirchen Notunterkünfte und Unterbringungen für Einsatz- und Rettungskräfte aufgebaut.

Die eine Million Windeln werden in den kommenden Wochen über Partner wie das Deutsche Rote Kreuz an bedürftige Familien verteilt. Zusätzlich zu der Windelspende bietet das Pampers Werk in Euskirchen betroffenen Familien die Möglichkeit, vor Ort schnell und unkompliziert kostenlos auch andere Hygieneprodukte aus dem P&G-Portfolio, wie etwa Always-Binden, Gillette-Rasierer, Shampoos von Pantene oder Mundhygieneprodukte von Blend-a-med kostenlos abzuholen.

Außerdem wird im Werk Euskirchen rund um die Uhr für Rettungskräfte gekocht, über 100 Betten sind bereitgestellt und der Parkplatz ist für Menschen mit Campingmobilen geöffnet. Duschen und WCs im Werk stehen zur Verfügung. Hinzukommend können Betroffene, Einsatzkräfte und Helfer im Werk ihre Handys aufladen und haben die Möglichkeit, Zugang zum Internet zu erhalten, um mit nahestehenden Personen in Kontakt zu treten. Des Weiteren steht psychologische Hilfe zur Verfügung und Essen und Getränke werden für Menschen in Notunterkünften ausgeliefert.

Eine Geldspende in Höhe von 100.000 Euro geht von Pampers an die “Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.”. Der Betrag wird dem Wiederaufbau von Kinderbetreuungseinrichtungen zur Verfügung gestellt, die vor, während und nach der Katastrophe eine wichtige Rolle spielen und zentrale Anlaufstelle für Familien sind.

“Wir sind tief bestürzt über die Unwetter-Katastrophe und die schweren Folgen für die Menschen und Familien in den betroffenen Regionen. Gleichzeitig möchten wir schnell und unkompliziert helfen und bieten deshalb vielfältige Unterstützung. Insbesondere wollen wir sicherstellen, dass unsere Kleinsten gut versorgt sind. Wir sind froh, dass das Pampers Werk in Euskirchen einen Zufluchtsort für die Menschen bieten kann, die aufgrund der Überschwemmungen Hilfe suchen. Jetzt kommt es auf Solidarität und Zusammenhalt an”, so Julian Probst, Brand Director Pampers DACH.