Tabuthema Inkontinenz: Wenn die Haut leidet

Auch wenn über das Thema verschämt geschwiegen wird, wissen 82 Prozent der Menschen in Deutschland, was Inkontinenz ist. Das ergab die Studie “Mythos Inkontinenz”, für die im Auftrag von Ontex Healthcare Deutschland mehr als 1.000 Bundesbürger bevölkerungsrepräsentativ befragt wurden. Viele Betroffene leiden nicht nur unter Inkontinenz, sondern auch unter starken Hautreizungen.
„Menschen, die mit Inkontinenz leben, sind immer gefährdet, eine sogenannte Inkontinenz-assoziierte Dermatitis zu entwickeln; selbst wenn wir sie mit der bestmöglichen Pflege versorgen”, sagt Professor Dimitri Beeckman von der Universität Gent. Durch den Kontakt mit Urin können sich Ausschlag und Ekzeme bilden, bei denen sich die Haut rund um die betroffenen Stellen stark entzünden kann. Juckreiz, Brennen und Schmerzen sind die Folge. Professor Beeckmann warnt: “Inkontinenz und die damit verbundenen Hautschäden können erhebliche Auswirkungen auf das physische und psychische Wohlbefinden des Patienten haben.”

Gefahr der Hautreizung vermindern
Sanfte Hautreinigung mit weichen Materialien, pH-neutralen Reinigungsprodukten und Hautschutzpräparaten helfen vorzubeugen. Beeckmann, Experte für Hautintegrität und klinische Pflege, rät zudem, auf Inkontinenzprodukte zu achten, die von Dermatologen in unabhängigen Labortests bestätigt wurden, um das Risiko einer Allergie oder Reizung zu begrenzen.

Mitgefühl und Verständnis für Betroffene
In der Studie gaben vier von zehn Befragten zudem an, jemanden zu kennen, der Probleme hat, den Urin zu halten. Häufig sind es die eigenen Angehörigen die von Inkontinenz betroffen und auf Hilfe angewiesen sind. Eine schwere Aufgabe, die viel Mitgefühl und Geduld für die Betroffenen verlangt. Denn nicht selten schämen sie sich und versuchen ihre Probleme zu vertuschen. “Deshalb ist es unglaublich wichtig, ruhig darüber zu reden und sie zu ermuntern, sich beim Arzt eine Diagnose zu holen”, sagt Detlef Röseler, Geschäftsführer der auf Inkontinenzprodukte spezialisierten Ontex Healthcare Deutschland GmbH. Aber nicht nur ein würdevoller Umgang ist bei der Pflege notwendig, sondern auch die passenden Inkontinenzprodukte. Sie sollten in Passform, Größe und Saugstärke an die individuellen Bedürfnisse angepasst sein. Ontex hat mit der Marke iD ein großes Sortiment an diskreten komfortablen Produkten, die für alle Symptome und Bedürfnisse geeignet sind.

Die Spezialisten beraten online und am Telefon zu den passenden Produkten.